The University of Bayreuth Faculty of Engineering, Department of Biomaterials offers 1 PhD student position (f/m) in Tissue Engineering and Bioprinting (salary equivalent to TV-L 13) in the research group of Biomaterials for Tissue Engineering

What we offer and project description:
We are currently developing interdisciplinary research projects focused on tissue engineering and regenerative medicine. The project cluster of the SFB-Transregio 225 program with two other project partners from Würzburg and Erlangen comprises biofabrication techniques, bioprinting of tissue model (skeletal muscle tissue) and development of bioreactor technology (http://trr225biofab.de/de/startseite/). The projects aim to solve a longstanding challenge in the field of tissue engineering, bioprinting and development of functional tissues. The project is highly interdisciplinary and requires the collaboration with researchers from engineering, medicine and chemistry. The application oriented research on development of muscle tissue will be performed in laboratories located at the Department of Biomaterials in both universities of Bayreuth and Erlangen and Chair of Tissue Engineering and Regenerative Medicine, University Hospital Würzburg.
As part of the employment an opportunity for scientific qualification (doctorate) is given.

Your profile and your tasks:
The ideal candidates should have a Master Degree in one of the Materials Engineering, Chemistry, Biomedical Engineering, Polymer, or Biology. Basic knowledge in cell culture and polymer chemistry is beneficial. Your main task will be the preparation of hydrogel bioink, rheology and other related materials characterization, bioprinting and cell seeding and further analysis which has to be in close contact with other project partners. You will get training in bioprinting and microfabrication techniques. You will be introduced to state-of-the-art microscopy methods (optical, scanning, atomic force and fluorescent confocal microscopy. Further you will get training in writing publication for internationally renowned journals and the preparation of oral contributions for national and international conferences. Different workshops and symposiums will be organized by SFB-Transregio 225 program for exchanging ideas on biofabrication techniques and presenting progress of the projects.

Start of position: as soon as possible
Contract period: 3 years
Salary: 67% of E13 TV-L
Application deadline: 31st October 2018
Application package including actual CV; list of 3 main references; and letter of motivation should be sent to Dr. Sahar Salehi email: email: sahar.salehi@bm.uni-bayreuth.de

Phd position AG Salehi

Die Stelle wird nach E13 TV-L (67% Teilzeit) vergütet und ist zunächst bis zum Ende der ersten Förderperiode des SFB/TRR 225 (31.12.2021) befristet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Zum Thema Entwicklung neuer Biotinten ist am Lehrstuhl für Biophysik der Universität Erlangen-Nürnberg zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Doktorandenstelle zu besetzen.


Kurzbeschreibung:
Ziel des Projekts ist es, neue Hydrogele für das 3D-Bioprinting zu entwickeln, in denen Zellen optimale Bedingungen für Adhäsion und Wachstum vorfinden. Außerdem sollen die Hydrogele von den Zellen kontrolliert abbaubar sein. Gedruckte Strukturen sollen umfassend biophysikalisch charakterisiert werden, etwa hinsichtlich ihrer mechanischen Eigenschaften und dem Zellverhalten. Das Projekt ist Teil eines DFG-geförderten Sonderforschungsbereichs Von den Grundlagen der Biofabrikation zu funktionalen Gewebemodellen (SFB/TRR 225). Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur Mitarbeit in einer interdisziplinär ausgerichteten Arbeitsgruppe in einem modernen, sehr gut ausgestatteten Labor. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit zur Teilnahme an Sommerschulen, Seminaren und Symposien des SFB.

Bewerber/innen haben großes Interesse an biophysikalischen Fragestellungen und interdisziplinärer biomedizinischer Forschung, überdurchschnittliches Engagement und Eigeninitiative, sowie ausgeprägte Teamfähigkeit. Ein abgeschlossenes naturwissenschaftliches oder ingenieurwissenschaftliches Studium (Physik, Chemie, Biochemie, Integrated Life Sciences, Molecular Medicine, Medizintechnik, Mechatronik, Materialwissenschaften, Maschinenbau) und gute Programmierkenntnisse (c++, Python oder ähnliche) werden vorausgesetzt. Erfahrungen bei der Entwicklung von mechanischen und elektronischen Messaufbauten sowie mit Finite Elemente Berechnungen sind wünschenswert.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit detailliertem Lebenslauf, Motivationsschreiben, Publikationsverzeichnis und Nennung von zwei Personen, die ein persönliches Gutachten bereitstellen können, per Email als PDF-Dokument an Prof. Ben Fabry, bfabry@biomed.uni-erlangen.de.

Die Stelle wird nach E13 TV-L (67% Teilzeit) vergütet und ist zunächst bis zum Ende der ersten Förderperiode des SFB/TRR 225 (31.12.2021) befristet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ausschreibung einer HIWI-Stelle (Datenbanken) im Rahmen des SFB/TRR 225

Der DFG-geförderte Sonderforschungsbereich SFB/TRR 225 (www.trr225biofab.de) schreibt ab sofort eine Stelle für eine wissenschaftliche Hilfskraft zur Entwicklung und Erstellung von Standort übergreifenden Datenbanken aus.

Gesucht wird vorzugsweise ein/e Student/in der Informatik oder der Funktionswerkstoffe mit Interesse an informatischen Frage­stellungen bzw. Datenbanken.

Die Stelle umfasst den Aufbau und die Pflege von Datenbanken für die zentrale Erfassung und Verarbeitung der rheologischen Eigenschaften von im SFB/TRR 225 entwickelten Biotinten, der Ergebnisse der unterschiedlichen 3D Druckexperimente mit Zellen sowie einer Datenbank für die Dokumentation von Ringversuchen.

Die studentische Hilfskraft soll nach der Fertigstellung die wissenschaftlich koordinier­enden Teilprojekte bei der Weiterentwicklung und Pflege dieser Daten­banken für die Laufzeit des Sonderforschungsbereichs unterstützen.

Sie sollten:

  • Kenntnisse des Aufbaus von Datenbanken und Datenhandling von sehr variablen Daten aus naturwissenschaftlichen Experimenten (Messwerte, Bilder, Messkurven) mitbringen
  • Gute Englischkenntnisse, sowie Freude am wissenschaftlichen Arbeiten haben
  • Gut organisieren und koordinieren können
  • Selbstständig, sowie gerne im Team arbeiten
  • Fit im Umgang mit Microsoft Access bzw. der Erstellung einer webbasierten SQL Datenbank sein
  • Interesse an einer längerfristigen Mitarbeit haben

Die Arbeitszeit kann grundsätzlich flexibel eingeteilt werden. Der Arbeitsort ist in Würzburg. Die Anzahl der Wochenstunden ist verhandelbar und kann maximal 40 Stunden im Monat umfassen. Es gilt die für studentische Hilfskräfte übliche Vergütung.

Interessenten werden gebeten, ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben mit Angabe der Qualifikationen, Lebenslauf, Zeugnisse etc.) per E-Mail an folgende Adresse zu senden: jennifer.ritzer@fmz.uni-wuerzburg.de.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an

Dr. Jörg Tessmar; Telefon: 0931-201-73720

E-Mail: joerg.tessmar@fmz.uni-wuerzburg.de.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung für eine Bachelor- oder Masterarbeit sowie als studentische Hilfkraft im Rahmen unseres Forschungsverbunds SFB/TRR 225. An einer medizinischen Doktorarbeit (Dr. med.) interessierte Studenten sind ebenfalls jederzeit willkommen.

Bitte kontaktieren Sie uns unter trr225@fmz.uni-wuerzburg.de oder direkt den Projektleiter des Projektes, für das Interesse an einer Mitarbeit besteht per Email für mehr Informationen.

Eine Bewerbung sollte einen Lebenslauf, ein Motivationsschreiben, sowie akademische Zeugnisse beinhalten.